Unser Angebot

Ziele auf dieser Altersstufe

Die Kinder setzen sich mit ihrem eigenen Körper auseinander und benennen einzelne Körperteile richtig. Sie staunen über die eigene Entwicklung und die zunehmende Selbstständigkeit. Gleichzeitig werden sie dazu angeleitet, Gefühle wahr- und ernst zu nehmen und ermutigt nur positive Begegnungen mit anderen Menschen zuzulassen. Sie werden darin bestärkt, sich selber zu wehren und die Hilfe von Vertrauenspersonen anzufordern, wenn die persönlichen Grenzen nicht respektiert werden.

Die Eltern sollen in den Prozess mit einbezogen werden. Aus diesem Grund erhalten die Kinder einen Heimauftrag, den sie mit den Eltern/Erziehungsberechtigten ausführen sollen.

Themen auf dieser Altersstufe

• „Was ist ein richtiges/r Mädchen/Junge?“
• Körperteile (inkl. Geschlechtsteile) richtig benennen
• Die eigene Entwicklung, ab der Schwangerschaft bis jetzt
• Wachsende Selbstständigkeit am Beispiel der Körperpflege
• Gefühle zuordnen und benennen
• „Nein“ sagen, Hilfe holen

Einsatzdauer

2 x 2 Lektionen à ca. 45 Min.

Ziele auf dieser Altersstufe

Die SuS werden sensibilisiert für die Auswirkung von Vorfreude, die man bei einem guten Geheimnis oft hat. Sie unterscheiden zwischen verschiedenen Gefühlen und wissen, dass man den eigenen trauen darf. Sie erfahren, dass Wut kein schlechtes Gefühl ist, aber starke Reaktionen hervorrufen kann. Die Kinder erkennen Wut und lernen angemessen darauf zu reagieren.

Die SuS wissen, dass jeder Mensch einmalig ist, unabhängig vom Geschlecht, der Hautfarbe, dem Herkunftsland. Deshalb muss man jedem Menschen Sorge tragen.

Themen auf dieser Altersstufe

• Was sind gute Geheimnisse?
• Ich-Stärkung
• Umgang mit Wut
• Es gibt stärkere und schwächere Menschen
• Sich Hilfe holen ist nicht petzen!

Einsatzdauer

1 x 2 Lektionen à 45 Min.

Ziele auf dieser Altersstufe

Die SuS machen sich Gedanken über sich selber und darüber, wer ihre Freunde sind. Sie unterscheiden verschiedene Beziehungsformen und besprechen in der Gruppe verschiedene Umgangsformen. Sie wissen, dass Verhaltensweisen unterschiedlich gewichtet und beurteilt werden (Rammeln, Umarmen, Schreien, Küssen, usw.).

Themen auf dieser Altersstufe

• Das bin ich und das sind meine Freunde
• Was zeichnet eine gute Freundschaft aus?
• Was macht man mit einer guten Freundin, einem guten Freund?
• Unterschiede in den Beziehungen zu anderen Kindern und zu Erwachsenen.

Einsatzdauer

1 x 2 Lektionen à 45 Min.

Ziele auf dieser Altersstufe

Die SuS hören, welche Fähigkeiten die anderen Kinder an ihnen bewundern (z.B. lustig, schnell im Turnen, gut im Zeichnen usw.) und werden dadurch in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt. Sie werden sensibilisiert, niemanden zu verletzen, auszulachen oder auszugrenzen, weil jeder Mensch einmalig ist. Die SuS nennen erwachsene Vertrauenspersonen, an die sie sich wenden können, wenn sie sich in einer für sie bedrohlichen Situation befinden.

Themen auf dieser Altersstufe

• Du bist einzigartig!
• Verletzen, auslachen und ausgrenzen geht gar nicht!
• Jedes Gefühl ist erlaubt, aber nicht jedes Verhalten!
• Wo hole ich mir Hilfe, wenn ich ausgelacht, gehänselt werde?

Einsatzdauer

1 x 2 Lektionen à 45 Min.

Ziele auf dieser Altersstufe

Die SuS setzen sich mit geschlechtertypischen Klischees auseinander. In einem geschützten Rahmen werden sexualisierte Ausdrücke besprochen, die sie lustig finden, die sie nicht verstehen oder die sie irritieren. Sie erkennen, warum manche Bezeichnungen verletzend und entwürdigend sind und erarbeiten neue Ideen zur Beschreibung von Körperteilen und sexuellen Abläufen. Die SuS wissen, dass es „Tabu-Zonen“ gibt, wo sie von niemandem berührt werden dürfen.

Themen auf dieser Altersstufe

• Typisch Mädchen/Typisch Jungs
• …und so erlebt uns das andere Geschlecht
• Sexualisierte Sprache
• Wo werde ich gerne berührt- wo darf mich NIEMAND berühren
• NEIN sagen ist ganz schön schwierig

Einsatzdauer

1 x 3 Lektionen à 45 Min.

Ziele auf dieser Altersstufe

Die SuS wissen, warum sie sich während der Pubertät verändern. Sie wissen, dass die Auswirkungen der Geschlechtshormone sie auch in ihrer Rollenfindung und im sozialen Umgang beeinflussen. In geschlechtergetrennten Gruppen wird Körperhygiene thematisiert und sie haben die Möglichkeit, anonym Fragen zu stellen, die in ihrem Alltag kaum beantwortet werden.

Themen auf dieser Altersstufe

• Auswirkungen der geschlechtsspezifischen Hormone auf den Körper und die persönliche Entwicklung (primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale)
• Menarche, „Peniskult“ und Pickel
• Körperpflege/Intimpflege/Körpergerüche

Einsatzdauer

1 x 3 Lektionen à 45 Min.

Ziele auf dieser Altersstufe

Die SuS staunen in geschlechtergetrennten Gruppen über die Entstehung von neuem Leben. Sie beschäftigen sich mit den männlichen und weiblichen Geschlechtsorganen und lernen deren Funktionen im Blick auf die Lust- und Fruchtbarkeitsaspekte besser kennen. Dies soll eine bewusstere Wahrnehmung und den sorgfältigen Umgang mit der eigenen Sexualität fördern und zu einer selbstbewussten Haltung in Verhütungsfragen führen.

Themen auf dieser Altersstufe

• „Was hat die Entstehung eines Kindes mit Sexualität zu tun?“
• Aufbau der männlichen- und weiblichen Geschlechtsteile und deren Funktionen
• Grundlagen zu Verhütungsfragen und zum Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen (STIs)

Einsatzdauer

1 x 3 Lektionen à 45 Min.

Ziele auf dieser Altersstufe

Die SuS werden sich ihrer eigenen Wertehierarchie bewusst und setzen sich mit den Werten anderer auseinander.

Sie machen sich Gedanken darüber, wie Attraktivität positiv eingesetzt werden kann und setzen sich kritisch mit visuellen, sexualisierten Reizen auseinander. Die SuS beschäftigen sich mit Pornografie und dem Umgang mit sozialen Medien und lernen gesetzliche Rahmenbedingungen kennen.

Themen auf dieser Altersstufe

• Werte und Normen
• Pornografie – Lust ohne Ende?!
• Attraktivität einst und heute
• Schönheitsideale
• Virtuelle Welt vs. Realität

Einsatzdauer

1 x 3 Lektionen à 45 Min.

Ziele auf dieser Altersstufe

Die SuS sprechen über Sexualität, drücken sich verbal aus. Sie lernen verschiedene Verhütungsmethoden kennen und erarbeiten sich eine Übersicht über deren Anwendung, Wirkungsweise und verschiedene Vor- und Nachteile.

Themen auf dieser Altersstufe

• Reden über Sex
• Verhütungsmittelpräsentation
• Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen (STI)/HIV bei sexueller Aktivität
• Zusammenhänge zwischen den Verhütungsmitteln und den biologischen Vorgängen

Einsatzdauer

1 x 3 Lektionen à 45 Min.

Ziele auf dieser Altersstufe

Die SuS setzen sich mit «sexueller Gesundheit» auseinander und wissen, wie sie sich vor sexuell übertragbaren Infektionen (STI) schützen können. Am Beispiel einer Teenagerschwangerschaft beschäftigen sie sich mit den sexuellen Rechten. Sie erhalten die Möglichkeit Wissenslücken zu füllen.

Themen auf dieser Altersstufe

• Wissens-Check
• Auseinandersetzung mit den gängigsten STI’s in der Schweiz
• Sexuelle Rechte und Verantwortung
• Schutzverhalten (Safer Sex)

Einsatzdauer

1 x 3 Lektionen à 45 Min.

Interessiert?

Wenn du uns bereits kennst oder von deiner Seite her klar ist, welches Angebot du wünschst, gelangst du hier zum Buchungsprozess. Um den Auftrag zu bestätigen, definitiv abzumachen und das Programm im Detail zu besprechen, melden wir uns dann telefonisch oder per E-Mail bei dir.

Wenn du noch Fragen hast, weitere Informationen wünschst oder die Rahmenbedingungen (Angebot, Finanzierung, Termine) noch klären möchtest, melde dich bitte über das Kontaktformular bei uns. Wir setzen uns dann mit dir in Verbindung.

Du möchtest uns in deiner Schule?

Ruf uns jetzt an unter +41 (0)62 767 60 00 oder schreibe eine E-Mail an info@swk.swiss

Wir arbeiten interaktiv, entwicklungsgerecht und unter Berücksichtigung der emotionalen Ebene. Die Schülerinnen und Schüler werden darin bestärkt, fremde und eigene Grenzen kennen und respektieren zu lernen und sie werden ermutigt, sich bei Unsicherheiten an eine Bezugsperson zu wenden.

Damit Kinder und Jugendliche ihre Themen beim Namen nennen können, arbeiten wir mit der Gruppe alleine. Nur im Kindergarten macht es Sinn, dass die Lehrpersonen dabei sind, weil dies den Kindern Sicherheit gibt und allfällige Themen wieder aufgegriffen werden können. Lehrpersonen der übrigen Stufen laden wir ein, die Begrüssung und das Schlusswort an die Gruppe zu richten.

Gerne stellen wir uns vor Klasseneinsätzen der Schulleitung und den Lehrpersonen vor. Schulen, in welchen wir mit mehreren Klassen arbeiten, empfehlen wir, im Vorfeld dieser Einsätze eine Elterninformationsveranstaltung (allenfalls mit Fachvortrag zur psychosexuellen Entwicklung) anzubieten.

Bist du an unserem Angebot interessiert? Hier findest du Informationen zu den Themen und Zielen der jeweiligen Altersstufen.
Solltest du weitere Fragen haben darfst du uns gerne kontaktieren.

Preisliste als Download

Sexualerziehung soll mehr als biologische Fakten vermitteln.

Wir behandeln Sexualität im Schulzimmer so, dass auch emotionale Aspekte aufgegriffen werden.

Wir setzen uns dafür ein, dass sexuelle Themen als Bestandteil der Sozialerziehung wahrgenommen werden und darum auch in der Schule behandelt werden müssen.

Kinder und Jugendliche brauchen verständliche Informationen zu sexuellen Themen. Sie sollen Antworten auf ihre Fragen erhalten.

Die Auseinandersetzung mit diesen Themen im Klassenzimmer kann zu Rollenkonflikten führen, wenn die Themen zielgruppengerecht behandelt werden sollen. Wir unterstützen Lehrpersonen in ihren Bemühungen, mit unseren individuellen, entwicklungsgerechten sexualpädagogischen Angeboten für alle Altersstufen.

Vom Kindergarten bis zur Abschlussklasse.

Team

Michael Recher

JG 1984

Sexualpädagoge SGS, MAS HSLU/FHZ in Sexueller Gesundheit im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich, Theologe

Verheiratet, Vater von zwei Töchtern und einem Sohn.

michael.recher@swk.swiss

Daniela Grünig

JG 1972

Sexualpäd. Mitarbeiterin SWK, SVEB I, TeenSTAR-Kursleiterin, MPA

Mutter von fünf Kindern/jungen Erwachsenen.

daniela.gruenig@swk.swiss

Als externes, sexualpädagogisches Fachteam, arbeiten wir mit Schülerinnen und Schülern und richten uns dabei nach den Fragen und aktuellen Themen unserer Zielgruppen. Dazu gehört, dass sie in einem geschützten Rahmen ungezwungen reden können. Das ist gerade in geschlechtergetrennten Gruppen gut möglich. Denken und Fühlen kann man nicht verordnen, nur fördern und zulassen.

Kinder und Jugendliche eignen sich ihr Wissen zu sexuellen Themen über unterschiedlichen Quellen an. Sie sollen die Möglichkeit erhalten, die Informationen laufend miteinander in Abgleich zu bringen und zusammen mit ihren eigenen Erfahrungen und Erlebnissen zu bewegen. Mit zunehmendem Alter werden die verschiedenen Aussagen und Haltungen differenziert betrachtet und verhandelt, woraus ein persönlicher Standpunkt gebildet werden kann. Wird dieser Prozess angeregt und gefördert, lässt sich ein wichtiger Baustein zur Entwicklung einer selbstbestimmten Sexualität legen.

Unser Angebot verstehen wir somit als Unterstützung zu den Aufklärungsbemühungen von Eltern und Lehrpersonen.

Lehrkräfte haben die Möglichkeit, das Fachteam anzufordern und einzelne Lektionen oder ganze Unterrichtsblöcke aus unserer Themenauswahl von uns gestalten zu lassen. Wir sind auch gerne bereit, in Eltern- und Lehrerveranstaltungen informell und fachspezifisch mitzuwirken und stehen ihnen beratend zur Seite.

Möchtest du uns buchen? Hier gelangst du zum Buchungsprozess!

Stimmen zu unseren Einsätzen

«Mir hat gefallen, dass wir richtig „darüber“ gesprochen haben. Ich glaube alle haben viel gelernt!»
(Schüler 6. Klasse, 2016)

«Ich habe gemerkt, dass es gar keinen Grund gibt zum Lachen, wenn man über Sexualität redet. Im Gegenteil, es ist voll spannend!»
(Schülerin 6. Klasse, 2016)

Schülerinnen und Schüler

«Es wurde sehr gut präsentiert, sehr lebensnah. Super, dass zwei Personen referieren,
das macht einen Unterschied. War sehr spannend und lehrreich! Danke!»
(Mutter, 2016)

«Mir hat besonders der Überblick zu den Entwicklungsphasen gefallen. Es hilft zu
erfahren, dass es allen Eltern so geht.»
(Mutter, 2016)

Eltern

Newsletter abonnieren

Let's stay in touch!

Durch unseren Newsletter bleibst du immer auf dem neusten Stand, was momentan alles bei uns läuft.