Pornografie und ihre Wirkung

Heutige Kinder kommen im Schnitt erstmals mit 12,7 Jahren mit harter Pornografie in Kontakt. Die Hälfte kann mit niemandem darüber sprechen. Eltern und Menschen, die Kinder und Jugendliche begleiten, lassen die Kinder nicht absichtlich allein mit ihren Fragen. Sie wissen oftmals nicht, wie sie das Thema konstruktiv angehen könnten.

Ziele
Eltern, Jugendleitende, Pfarr- und Lehrpersonen sowie Interessierte

  • verstehen die verschiedenen Gründe, weshalb Pornografie konsumiert wird
  • sind informiert, über mögliche Auswirkungen des Konsums von Pornografie und verstehen den Zusammenhang zwischen Pornografie und sexueller Gewalt.
  • kennen Ansätze für einen präventiven und konstruktien Umgang mit dem Thema in der Kinder- und Jugendarbeit
  • wissen, wie man einen sicheren Rahmen schaffen kann, damit Kinder und Jugendliche über Pornografie sprechen können und nicht allein bleiben mit ihren Fragen

Referenten
Unsere Fachpersonen sind verankert in einer christlichen Werthaltung. Sie unterstützen und stärlen Menschen, die Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung begleiten. Die Fachvorträge sind interaktiv gestaltet und vermitteln konkrete Ideen für ein positives Unterwegssein mit jungen Menschen.

Möchten Sie diesen Fachvortrag als Veranstalter bei sich durchführen? Bitte nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit uns auf.